Alcatraz Island, San Francisco

Reiseführer und Fotos von Alcatraz Island in San Francisco

17

Alcatraz Island, San Francisco

Besuchen Sie auch Fotos Alcatraz Island, den Stadtplan Alcatraz Island sowie Hotels nähe Alcatraz Island.

Die weltbekannte Insel Alcatraz liegt in der Bucht von San Francisco und wurde früher als ein Fort und danach als Hochsicherheitsgefängnis genutzt. Mittlerweile verlegte man die Gefangenen jedoch und Alcatraz ist heute eine der beliebtesten Touristenattraktionen in San Francisco.

Die Benennung von Alcatraz

Bis zum amerikanischen Bürgerkrieg der Jahre von 1861 bis 1865 war die Insel nur ein schroffer Fels und wurde von Seevögeln, den so genannten Tölpeln, bewohnt. Doch dann segelte der spanische Forscher und Leutnant Juan Manuel de Ayala anno 1775 zur San Francisco Bucht und trug das Eiland in die Seekarten ein. Er nannte die Insel " Isla de los Alcatraces" - " Tölpel-Insel".

Gekürzt und amerikanisiert wandelte sich dieser Name zu Alcatraz Island und noch einfacher ist nur die Nebenbezeichnung "The Rock". Die Insel ist eine Welt für sich und nur die Isolation ist eine der Konstanten des Insellebens und ein wiederkehrendes Thema in der Geschichte von Alcatraz.

Alcatraz Island Fotografie Sehenswürdigkeit  Blick von der Hyde Street nach Alcatraz

Blick von der Hyde Street nach Alcatraz

Die indianische Besetzung von Alcatraz

Auf Alcatraz kann man sich ein genaues Bild über ein historisches und berüchtigtes Hochsicherheitsgefängnis machen. Bei einem Inselbesuch erkunden die Gäste nicht nur die Überreste des Gefängnisses Alcatraz, sondern erfahren auch etwas über die indianische Besetzung in den Jahren von 1969 bis 1971, die frühe militärische Befestigungsanlage sowie den ersten und ältesten Leuchtturm an der Westküste. Diese Bauwerke und die vielen Besonderheiten der Insel, wie zum Beispiel die Gärten, die Vogelkolonien und die unvergleichliche Aussicht über die Bucht, werden vom National Park Service gepflegt und in Stand gehalten.

Militärische Pläne für Alcatraz

Bevor das legendäre Gefängnis auf Alcatraz gebaut wurde, diente die Insel als wichtiger militärischer Punkt und Alcatraz avancierte zur kampfstärksten Festung im Westen des Landes. Das dürfte nicht weiter verwunderlich sein, denn als der größte natürliche Hafen an der Westküste benötigte die San Francisco Bay ausreichend Schutz. Als im Jahr 1849 viele Goldgräber kamen, erlebte das kleine, verschlafene Dorf San Francisco einen enormen Aufschwung: aus dem 300 Einwohner zählenden Örtchen wurde schon bald eine Stadt – und ein verlockendes Ziel für Piraten und sonstige Verbrecher.

 Foto von Citysam

Das ehemalige Hochsicherheitsgefängnis von oben

 Ansicht Attraktion  San Francisco

Verfallene Gebäude auf der Insel

 Impressionen Reiseführer

Blick von einer Zelle aus

Die Armee plante zuerst Festungen an jeder Seite des Golden Gate zu errichten und Alcatraz sollte nur als eine zweite Verteidigung dienen. Doch da der Bau einer Festung an der Nordseite des Golden Gates nicht realisiert werden konnte, avancierte Alcatraz schnell zum wichtigsten Fort: Anno 1854 brachte man elf Kanonen auf das Eiland, Anfang der 1860er Jahren besaß man schon 111 Geschütze! Einige der Haubitzen waren so gewaltig, dass sie eine 38 Zentimeter große und 204 Kilogramm schwere Kugel abfeuern konnten.

Verteidigungsanlagen auf Alcatraz

Zu den Verteidigungsanlagen zählten außerdem ein verstärktes Tor zur Blockade der Zugangsstraße sowie eine dreigeschossige Zitadelle auf dem oberen Teil der Insel. Obwohl Alcatraz zum Schutz vor fremden Angreifern erbaut wurde, erfolgte die wichtigste militärische Nutzung ironischerweise während der Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges von 1861 bis 1865. Nach dem der Sezessionskrieg vorbei war, modernisierte man die Verteidigungsanlagen von Alcatraz nur eingeschränkt: Im Jahr 1933 war die Zeit des Fortes Alcatraz dann endgültig vorbei – die Insel sollte nun als Hochsicherheitsgefängnis genutzt werden.

Militärische Gefangene auf Alcatraz

Das Meer rund um Alcatraz ist nicht gerade zum Baden gehen geeignet: Das Wasser ist nur elf Grad Celsius warm und von starken, fast unbezwingbaren Stromschnellen gekennzeichnet. Kurzum, die Insel bot perfekte Rahmenbedingungen zum Bau eines Gefängnisses. Schon im Jahr 1861 wurden militärische Gefangene auf Alcatraz festgehalten, während des Bürgerkrieges internierte man hier auch Verräter, Piraten und feindliche Soldaten. Die Insassen wurden in den Kellern der so genannten Sicherheitsschleusen untergebracht, in denen durch die Ausbauarbeiten der nächsten drei Jahrzehnte bis zu 150 Häftlinge Platz fanden.

Der spanisch-amerikanische Krieg von 1897 erhöhte die Größe der Armee gewaltig und die Zahl der Gefangenen wuchs ebenfalls: Auf dem Paradeplatz musste der heute auch als "Upper Prison" bekannte Gefängniszaun errichtet werden und bis zum Jahr 1902 beherbergte die Insel schon 461 Gefangene. Um weitere 300 Häftlinge unterbringen zu können, wurde der Zaun anno 1904 nochmals vergrößert.

 Bildansicht Sehenswürdigkeit

Blick in Block D

 Bildansicht Reiseführer

Ruine auf Alcatraz

 Ansicht Reiseführer  San Francisco Gänge im Gefängnistrakt

Gänge im Gefängnistrakt

Der Bau des Gefängnisses auf Alcatraz

Durch die rasante Entwicklung der immer präziseren Waffen verlor Alcatraz seine Stellung als Fort und anno 1907 gab die Armee ihre Verteidigungsstellung auf Alcatraz auf. Stattdessen ernannte man die Insel zu dem Militärgefängnis "Pacific Branch, U.S. Military Prison". Im folgenden Jahr begannen die Arbeiten an der Errichtung des auch heute noch stehenden Zellengebäudes. Der Bau beherbergte 600 Einzelzellen mit eigener Toilette und wurde im Jahr 1912 beendet.

Nach der Fertigstellung galt das Gefängnis als das größte Stahlbetongebäude der Welt. Im Jahr 1915 benannte man die Strafanstalt in "Pacific Branch, U.S. Disciplinary Barracks” um und setzte Soldaten, die kleinere Gesetzesverstöße begangen hatten, auf Alcatraz fest. Die Häftlinge konnten hier Trainings- und Bildungsmaßnahmen wahrnehmen und erhielten die Möglichkeit, zur Armee zurückzukehren.

 Bild von Citysam

Einer der berühmtesten Insassen war der Gangster Al Capone

Alcatraz – Vom Militärgefängnis zum Bundesgefängnis

Während der Wirtschaftskrise in den 1930er Jahren wurde das Militäretat gekürzt und die Armee plante, die Disciplinary Barracks zu schließen: Passenderweise wollte das Justizministerium zur selben Zeit ein Bundesgefängnis einrichten. Rasch kam man ins Gespräch und schon im Oktober wurde Alcatraz an das Bureau of Prisons übertragen. Die Zeit der U.S. Army war aber noch nicht ganz vorbei, denn sie überließ dem Justizministerium mit 32 Härtefallsträflingen die ersten Gefängnisinsassen.

Anno 1934 trafen weitere 53 Häftlinge aus dem Staatsgefängnis Atlanta auf Alcatraz ein und bis zum Jahr 1963 fungierte die Insel als Hochsicherheitsgefängnis. Auf Alcatraz kamen nur Häftlinge unter, die andere Strafanstalten als unverbesserlich und schwierig einstuften. Auf Alcatraz hatte man nicht die Absicht, die Gefangenen zu resozialisieren, im Gegenteil. Sie sollten nur "gebessert" werden, um sie dann wieder in ein anderes Gefängnis zu bringen – im Höchstfall verbrachte man zehn Jahre auf der Insel. Während ihrer Haftzeit bekamen die Verbrecher auf Alcatraz niemals eine Zeitung zu lesen, durften auch kein Radio hören oder Fernsehen schauen – sie wurden vollständig isoliert. Die tolle Sicht auf San Francisco und die Golden Gate Bridge  1  war eine zusätzliche psychologische Qual.

 Bild Sehenswürdigkeit

Zwischen Blumen und Ruinen

 Bild Sehenswürdigkeit  Blick vom Municipal Pier

Blick vom Municipal Pier

 Ansicht von Citysam

Von 1969 bis 1971 war die Insel in indianischer Hand

Gefangene in Alcatraz

Die bekanntesten Insassen des Hochsicherheitsgefängnisses Alcatraz waren der Gangster Al Capone und der auch als Birdman of Alcatraz bekannte Mörder Robert Franklin Stroud.

336 Zellen gab es in Block B und C, 42 in Block D und 90 Wärter wachten über die insgesamt 1.576 Häftlinge, von denen niemals mehr als 302 gleichzeitig auf der Insel waren. Acht dieser Gefangenen wurden von anderen Insassen getötet, fünf begangen Selbstmord, 15 starben an Krankheit. 36 Inhaftierte versuchten zu fliehen, sieben davon wurden erschossen, zwei ertranken auf der Flucht, der Rest wurde wieder eingesperrt. Zwei Gefangene schafften es von der Insel zu kommen, wurden aber anno 1945 und 1962 wieder nach Alcatraz zurück gebracht. Bei dem Ausbruch im Juni 1962 schafften es Frank Morris und die Anglin Brüder erfolgreich, aus dem Gefängnis und von der Insel zu entkommen. Ihre Leichen wurden nie gefunden, dennoch ist es fraglich, ob sie die Flucht überlebten. Diese Geschichte wurde im Jahr 1979 mit Clint Eastwood in der Hauptrolle verfilmt; "Die Flucht von Alcatraz" war seinerzeit ein großer Kinoerfolg.

Am 21. März 1963 wurden die letzten Gefangenen verlegt und Alcatraz aus Kostengründen geschlossen und im Mai 1963 übertrug man die Insel an die General Service Administration (GSA).

Die Besichtigung von Alcatraz

Die Öffnungszeiten von Alcatraz ändern sich von Jahreszeit zu Jahreszeit, im Frühling und Sommer steht die Insel in der Regel bis 18:30 Uhr zur Besichtigung offen, im Herbst und Winter nur bis 16:30 Uhr.

 Ansicht von Citysam  von San Francisco

Verlassenes Haus auf Alcatraz

 Fotografie Attraktion  Der Leuchtturm des Eilandes

Der Leuchtturm des Eilandes

 Bild Attraktion

Bis 1963 diente Alcatraz als Gefängnis

Die Entfernung von der Anlegestelle bis zu den Zellengebäuden beträgt etwa 400 Meter und der Höhenunterschied immerhin 39 Meter - Wer den steilen Weg nicht zu Fuß erklimmen möchte, greift einfach auf das stündlich verkehrende elektrische Shuttle zurück.

Auf der Insel existieren weder Restaurants noch Kioske, die Besucher dürfen jedoch ihre eigene Verpflegung mitbringen und es sich auf dem Picknickplatz bei der Anlegestelle gemütlich machen. Essen, Trinken und Rauchen sind nur an der Anlegestelle erlaubt - Einzige Ausnahme sind Wasserflaschen, die auch im Buchladen bei der Anlegestelle verkauft werden. Die Besucher können an unterschiedlichen Touren auf Alcatraz teilnehmen. Es gibt mehrere geführte Touren, darunter auch eine Abendtour sowie eine self-guided Tour mit Kopfhörern.

Sehenswerte Dokumente auf Alcatraz

Sehenswert ist auch die Museumssammlung der Insel, welche neben von berühmt-berüchtigten Insassen hergestellten Objekten auch historische Fotografien und Dokumente sowie Fluchtmaterial beinhaltet. Außerdem sind die Ausrüstungsgegenstände der Wärter wie zum Beispiel Schlagstöcke aus der Zeit von 1934 bis 1963 und Exponate aus der Zeit des militärischen Gefängnisses von 1859 bis 1934 sowie der amerikanisch-indianischen Besetzung von 1969 bis 1971 ausgestellt. Die multimedialen Beiträge bieten hingegen eine virtuelle Tour durch das Gefängnis, Diavorführungen sowie Nahaufnahmen von berüchtigten Gefangenen wie Al Capone und Robert Franklin Stroud, dem "Birdman of Alcatraz".

Tipps sowie Gastkommentare über Alcatraz Island

Weitere User erwähnten diese Tipps:

  • Traude K. aus Warschau: 4* Ich würde meines Erachtens hier auf jeden Fall wieder hinwollen. Hat mich ungeheuerlich überwältigt Alcatraz Island mal besichtigt zu haben.
  • Schorsch L. aus Hamburg: 4* Ich würde unbedingt mal wieder dort hinwollen!
  • Lukas C. aus Valencia: 4* Ich würde immer wieder hinwollen! War mordsinteressant mal dort gewesen zu sein!
  • Anja E. aus Köln: 4* Die Führungen dort sind wirklich sehr spannend, finde ich! Sollte man sich schon mal angeschaut haben, wenn man in SF ist.
  • Eva P. aus Nürnberg: 4* Wow! Da wollte ich immer mal hin! Wirklich unglaubliches Gefühl mal auf dieser berühmt berüchtigten Insel gewesen zu sein!
  • Axel I. aus Paderborn: 4* Die Insel von Alcatraz bietet wirklich einiges! Sagenhaft und auch die Geschichte ist interessant.
  • Adam C. aus Prag: 1* Tickets sollte man sich online reservieren, denn wir mussten echt lange warten um dann endlich mal mit der Fähre rüberzukommen. Schade war es zudem, dass es dort auf der Insel Alcatraz nichts zu essen oder zu trinken gab. Ich empfehle deswegen was mitzunehmen.
  • Helene V. aus Koblenz: 4* Eine der populärsten Ziele für als Touristen, die nach San Francisco kommen und sich ein bisschen für die Geschichte der Stadt interessieren! Ein Muss also mal dort gewesen zu sein auf Alcatraz Island gewesen zu sein.
  • Henrick T. aus Paris: 3* Gehört zu jedem Trip nach San Francisco einfach dazu und sollte man wahrnehmen, wenn man die Chance dazu hat nach Alcatraz Island zu kommen
  • Carl F. aus Reutlingen: 3* Es dauert zwar eine gewisse zeit bis man mit dem Schiff auf Alcatraz Island angekommen ist, dafür ist es aber auch jeden Cent wert mal da gewesen zu sein. Die Insel ist ein wichtiges Symbol der Stadt und es hat einen magischen Eindruck. Ich glaube, ich habe selten so viele Bilder geschossen.

Gesamtbewertung Alcatraz Island

Aus den separaten Bewertungen über die Attraktion folgt die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 4674 Bewertungen zu Alcatraz Island:
90%

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: San Francisco
Telefon: +1 - 415 - 7055555

  • Fisherman’s Wharf - Wenn man Lust auf frische Seeluft und spektakuläre Ausbl...
  • SoMa - Zur Mitte des 19.Jahrhunderts war die Gegend südlich der Market Street...
  • Die rote Golden Gate Bridge ist die berühmteste Brücke der Welt und das bek...
  • Die Hügel Twin Peaks liegen im geografischen Zentrum der Stadt San Francisc...

Stadtplan Alcatraz Island

Alcatraz Island Stadtplan

Im Moment gefragte San Francisco-Hotels

Parc 55 Wyndham San Francisco - Union Square Motiv
55 Cyril Magnin Street, CA 94102 San Francisco
EZ ab 71 €, DZ ab 71 €
InterContinental Hotel San Francisco Aufnahme
888 Howard Street, CA 94103 San Francisco
EZ ab 72 €, DZ ab 72 €
Handlery Union Square Hotel Impressionen
351 Geary Street, CA 94102 San Francisco
EZ ab 30 €, DZ ab 128 €
Queen Anne Motiv
1590 Sutter Street, CA 94109 San Francisco
EZ ab 30 €, DZ ab 30 €

Den San Francisco-Reiseführer zum Download

Den gesamten San Francisco-Reiseführer inklusive der vielen Fotos und Landkarten als PDF kostenlos bei jeder Buchung eines Hotels
Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in San Francisco

Reiseführer von San Francisco:

Umfangreicher Reiseführer von San FranciscoBis 255 Bilder, 27 Stadtpläne von San Francisco, 151 SeitenEinzelthemen, Anzahl der Seiten und Gestaltung einzeln einstellbarFür 30 Destinationen verfügbarPer direktem Download kostenfrei zur Hotelbuchung in San Francisco oder für nur 9,95 € in unseren Download-Shop

Wichtige Seiten auf unserem Portal:

Auf unserem Portal finden Sie Hotels in San Francisco unterschiedlichster Sternekategorien inklusive einem gratis PDF Reiseführer bei jeder Buchung mit Tipps der Sehenswürdigkeiten, unseren frei beweglichen San Francisco Stadtplan mit Luftbildern und interessante Fotos und Impressionen.

Straßenkarte dieser Sehenswürdigkeit

Sehen Sie die Umgebung per Stadtplan mit Landkarte von Alcatraz Island. Finden Sie weitere Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Weitere Sehenswürdigkeiten im Umkreis

In der Umgebung gibt es folgende weitere Attraktionen: St. Mary’s Cathedral (300 m)Peace Pagoda (400 m)Japan Center (400 m)Japantown (400 m)Polk Street (700 m) Schauen Sie hier nach weiteren viele andere Attraktionen in San Francisco.

Community für Deine Tipps

Häufig gestellte Fragen sowie Antworten bezgl. San Francisco jetzt im übersichtlichen Forum.

Andere Beiträge im San Francisco Forum von weiteren Alcatraz Island Besuchern

Deine Frage bzgl. Alcatraz Island im Forum stellen:

Sash3: S.F. October 2010 - Jemand da??? (0 Antworten)
Hallo @ all! ich werde im Oktober 4 Wochen in der City bei der Bay für ein Seminar sein. Evtl. ist ebenfalls jemand zu dieser Zeit dort und hat Lust
weiterlesen / antworten
Gast: Öffnungszeiten (1 Antworten)
Hallo, kann mir jemand die Öffnungszeiten vom MomA sagen? Danke
weiterlesen / antworten
verliebt: Schiff in der Bay von SF buchen für Hochzeit (0 Antworten)
Hi Leute, ich bin neu hier und suche Leute mir Erfahrung in SF. Ich möchte meine Liebste überaschen. Ich möchte sie auf einem Boot in der Bay heiraten...
weiterlesen / antworten

Alcatraz Island in San Francisco Copyright © 1999-2014 Citysam AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.